Kindergruppe "Waldgeister"


Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Berichte zu unserer Kindergruppe "Waldgeister".





Verzeichnis der Beiträge


Juni 2022 → Neues von den Waldgeistern
Februar 2022 → Winter-Waldgeister
Oktober 2021 → Waldgeister im Herbst
Juni 2021 → Sommerprojekt 2021 der Waldgeister




Neues von den Waldgeistern
Juni 2022
Am 01. Juni 2022 folgte unsere Waldgeistergruppe einer Einladung dreier netter Herren vom "Future-Forest"-Programm zum Waldbodenlehrpfad nach Leeder. Dort angekommen wurden uns die lebenswichtigen Aufgaben des Waldes erklärt und was ein gesunder Wald braucht. Weiter ging es zu verschiedenen Bodenprofilen, wo wir anhand der Wurzeln und der Bodenbeschaffenheit gut erkennen konnten, wie sich "Flachwurzler" und "Tiefwurzler" auf den Boden auswirken. Auch verschiedene Messgeräte an den Bäumen (z.B. wie schnell ein Baum wächst und unter welchen Bedingungen) konnten wir begutachten und uns sogar einen kurzen Film im Wald anschauen.

Auf unserem weiteren Weg entdeckten wir im Rahmen eines Suchspieles viele Dinge, die nicht in den Wald gehören (z.B. Bierflaschen, Jogurtbecher usw.), die die Kinder neugierig suchten und aufsammelten. Wir waren uns alle einig, dass diese Dinge der Umwelt und den Waldbewohnern schaden und dass niemand seinen Müll im Wald entsorgen darf. Anschließend durften wir mit verbundenen Augen und nur geführt durch ein Seil die Beschaffenheit des Waldbodens und der verschiedenen Baumarten erfühlen. Dieser Seilparkour machte viel Spaß und man musste blind auch immer auf "Gegenverkehr" achten. Mit einer langen Polonaise, bei der wir unsere linke Hand auf den Vordermann legten und mit der rechten Hand einen Taschenspiegel unter unsere Nase hielten, liefen wir weiter und betrachteten durch den Spiegel die verschiedenen grünen Lichterspiele der Baumkronen.

Zum Abschluss versammelten wir uns in einem Buchenwäldchen zu einer gemeinsamen Kräuterbrot-Brotzeit. Dort konnten wir die gute Schutzwirkung der Blätterkronen genießen, da es zu regnen begonnen hatte und wir trotzdem trocken blieben.

Mit einem herzlichen Dankeschön für die interessanten und beeindruckenden Waldinformationen und netten Spiele verabschiedeten wir uns von den Gruppenleitern und Begleithund "Lina". Viel zu schnell war der Nachmittag vorbei, schön war`s!


Im folgenden einige Fotos; © bei den Waldgeistern. Die Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos liegt vor.









Winter-Waldgeister
Februar 2022
Unsere abenteuerlustigen Waldgeister trafen sich mit uns am Dienstag, 15.02.2022 wieder zu einer Jahreszeitenrunde. Wir starteten mit einer Winterwanderung und einem "Wer bin ich" - Tierrätsel am Höhenweg.

Was macht unsere heimische Tierwelt eigentlich im Winter? Welche Tiere sind im Winter aktiv, wer hält Winterschlaf oder nur Winterruhe? Welche Tiere fallen in eine Winterstarre oder überwintern als Raupe oder Ei? Viele dieser Fragen wurden auf einer Lichtung am Vogelherdburgstall beantwortet. Leider fehlte uns für die anschließende Spurensuche der nötige Schnee. Dafür gab es einen heftigen Graupelschauer, von dem sich die Waldgeister aber nicht vertreiben ließen. Dennoch konnten wir einige Spuren entdecken und auch ein paar erste Frühblüher (Waldveilchen) zeigten sich auf unserem Rückweg am Waldesrand. Die gelben "Würstchen" der männlichen Haselnuss und sogar schon die klitzekleinen purpurfarbenen "Fitzelchen" der weiblichen Nussblüte wurden von den Kindern entdeckt.

Zurück an unserem Startpunkt erwarteten uns schon zwei wärmende Feuerschalen und nach einer Stärkung mit Punsch und gebrannten Mandeln bastelten wir mit gesammelten Waldrebenzweigen (Clematis) und dem immergrünen Efeu noch schöne Herzen, Kugeln und Schmetterlinge.

Die Jungs schnitzten in der Zwischenzeit Haselnussstecken für ein feines Stockbrot, das wir über der Glut rösteten und uns am Ende des Nachmittages gut schmecken ließen.

Wir freuen uns mit euch auf eine spannende Waldführung im Frühling mit einem Förster vom Future-Forest-Programm.
Conni, Hanna und Christian


Im folgenden einige Fotos; © bei den Waldgeistern. Die Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos liegt vor.













Waldgeister im Herbst
Oktober 2021
An einem goldenen Oktobernachmittag machte sich die Waldgeistergruppe wieder auf den Weg zu Lucias Paradiesgärtchen. Sie hörten die Geschichte von der kleinen Maus Frederik, die für ihre Mäusefamilie im Herbst Sonnenstrahlen, Farben und schöne Wörter sammelte, um im kalten Winter, wenn die Vorräte ausgehen gewappnet zu sein.

Die Kinder suchten in der Umgebung, die vielen verschiedenen Farben des Herbstes und klebten sie auf kleine Farbpaletten.

Auf die Frage, warum wohl die Blumen, Blätter und Bäume so schöne bunte Farben haben, war die Antwort der Jungs sehr nett: "Wahrscheinlich sind das alles Mädels, die wollen doch immer so hübsch sein".

Nachdem dieses Thema ausführlich geklärt wurde, machten sich die Sammler ans Werk und gestalteten in unserer kleinen Farbwerkstatt ihre Sammelsäckchen für das nächste Jahr. Mit Hilfe von zerquetschten Beeren, zerriebenen Blättern, Vermischen von Gewürzen mit unterschiedlichen Flüssigkeiten wurde mit Fingermaltechnik, Steinklopftechnik und Pinselstrichen fleißig gearbeitet.

Für einen warmen Tee suchten wir anschließend Pfefferminzblätter, Melisse und Hagebutten. Lucia zeigte uns, wie die "Zitrone des Nordens", die Hagebutte, besonders gut schmeckt.

Bei einem Eichhörnchen-Spiel streiften die Kinder durch den Wald, um die versteckten Vorräte für den Winter in Sicherheit zu bringen. Am Ende durften sich die fleißigen Sammler und Färber noch mit kleinen Nussecken stärken.

Wir freuen uns auf unser nächstes Treffen mit viel Schnee und Wintersonne.
Hanna, Christian, Lucia und Conni


Im folgenden einige Fotos; © bei den Waldgeistern. Die Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos liegt vor.













Sommerprojekt 2021 der Waldgeister
Juni 2021
Zwölf motivierte und naturinteressierte Kinder machten sich am Mittwoch, 16.06.2021 mit uns auf den Weg in Lucias Paradiesgärtchen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es in kleinen Teams los auf die Suche nach den "wilden Kräutern". Die jungen "Waldgeister" entdeckten die vielfältigen Formen, Farben und Gerüche von Löwenzahn, Giersch, Schafgarbe, Gundermann, Vogelmiere, Frauenmantel und Spitzwegerich um sie anschließend genau zu bestimmen, ihre Vorzüge und Heilwirkungen kennenzulernen und in ihr Wildkräuterbüchlein einzukleben.

Für den Durst an diesem heißen Sommernachmittag setzten wir uns gemeinsam einen "Wiesen-Dudler" an, den wir mit ein paar Walderdbeeren und Minze verfeinerten.

Die Mädchen verzierten ihre Hefte noch fleißig mit herrlichen Blüten von Margarite, Gänseblümchen, Rotklee, Lichtnelke und Waldmeister während die Jungs lieber mit dem Spitzwegerich um die Wette hakelten und viele "Wiesenkanonen" abfeuerten.

Hungrig vom Suchen, Entdecken und Begreifen belegten wir uns zum Abschluss noch feine Butterbrote mit unseren gesammelten Wildkräutern und grünem Quark.

Wir freuen uns im Herbst auf ein buntes, "beeriges" Waldgeistertreffen.
Conni & Hanna


Im folgenden einige Fotos; © bei den Waldgeistern. Die Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos liegt vor.



Drei zauberhafte Waldfeen mit Kletten-Labkraut-Kränzchen